Windkraftanlagen



Unser Windpark Birgland ist seit Ende September 2014 in Betrieb

Der neue Wald-Windpark liegt auf einer windhöffigen Anhöhe der Mittleren Frankenalb südöstlich der Autobahn A6 im Gemeindegebiet Birgland.
Der Windpark besteht aus zwei Windkraftanlagen.

Technische Daten:
Zwei Anlagen des Typs Vestas V 112
Nabenhöhe von 140 m
Rotordurchmesser von 112 m
Leistung 3 MW
Strom für rund 4.500 Haushalte
CO2 Einsparung pro Jahr über 10.000 Tonnen



WKA Pöfersdorf das erste eigene Windrad der Jurenergie

Das Windrad ist seit Ende Juli 2013 am Netz.

Technische Daten:
Enercon E101 (getriebelos)
Nabenhöhe: 149 m
Rotordurchmesser: 101 m
Überstrichene Fläche: 8.012 qm
Nennleistung: 3,0 MW

b

Die Anlage ist fertig montiert und in Betrieb..


Wir dokumentieren in der Bilderserie den Baufortschritt unserer Windkraftanlage.

8 Oktober 2012. Die Baugrube ist fertig ausgehoben.

b

Das Fundament ist rund und hat einen Durchmesser von ca. 24 m.


b

Der Wegebau ist abgeschlossen, der Schotterweg ist breiter als jede Autobahnausfahrt.
Das schwerste Einzelteil wird die Turbine sein, inkl. Lkw ein Gesamtgewicht von ca. 160 Tonnen.


Bilder aus dem Statusreport vom 30.11.2012
b

Der Bau des Fundaments wurde begonnen.


b

Die Innenschalung des Fundamentes.


b

Mit der Verlegung des Kabels zum Umspannwerk wurde begonnen:
Pflugarbeiten zur Verlegung des Mittelspannungskabels


Statusreport vom 21.12.2012

Nach dem letzten Report wurde der Fundamentbau begonnen. Die Betonage verteilte sich auf Grund der großen einzubringenden Menge Betons auf zwei Tage, den 5. Und 6. Dezember. Auf Grund der winterlichen Witterungsbedingungen wurde diese nachder Betonage in Wärmeschutzfolie gepackt und härtet momentan aus. Dienstag den 18.12 wurde die Schalung wieder abgebaut und das Fundament anschließend verfüllt und für den Turmbau vorbereitet.
Die Verlegung des Mittelspannungskabels ist abgeschlossen. Restarbeiten wie Oberflächenwiederherstellung werden bei besserer Witterung durchgeführt. Nach Jahreswechsel findet in der vierten Kalenderwoche des neuen Jahres der Kranaufbau und vorbereitende Arbeiten des Turmbaus statt.
Der Turmbau selbst beginnt in der KW 5.

b

Anlieferung des Betons durch Betonmischfahrzeuge an die Betonpumpe.


b

Einbringen des Betons durch die Betonpumpe.


b

Fertiges Fundament mit entfernter Außenschalung.


Statusreport vom 31.01.2013

Vor Weihnachten letzten Jahres wurde das Fundament komplett ausgeschalt, die Drainage eingebaut und die Baugrube verfüllt. Die Feinplanie der Kranstellfläche wurde im neuen Jahr hergestellt.
Über das Wochenende 26./27.01. wurden die ersten Teile des Großkrans angeliefert. Seit Montag, den 28.01., läuft dessen Aufbau. Momentan wird der Ausleger des Krans montiert. Direkt nach Herstellung der Zugbereitschaft werden die ersten Turmteile montiert, welche bereits angeliefert wurden und sich momentan auf der Gemeindeverbindungstraße Pöfersdorf – Rackendorf befinden.
Die Verlegung des Mittelspannungskabels ist abgeschlossen. Restarbeiten wie Oberflächenwiederherstellung werden bei trockenerer Witterung durchgeführt.

b

Aufbau des Großkrans durch den Hilfskran.


b

Fahrwerk und Kontergewicht des großen Raupenkrans montiert.


b

Eingerichtete Baustelle mit Hilfsvorrichtungen zur Montage der Turmsegmente.


b

Antransport der ersten Drittelschalen des Turms.



Statusreport vom 08.02.2013

Die WEA Pöfersdorf befindet sich im Turmbau. Aktuell ist das erste Segment gesetzt und der Vergussmörtel zur Verbindung mit dem Fundament eingebracht. Die fertig montierten Ringe 2 – 4 stehen bereit und weitere Turmsegmente sind angeliefert.

b

Großkran fertig montiert und zugbereit.


b

Turm-Drittelsegmente fertig verschraubt zur Montage.



Statusreport vom 04.03.2013

Der Turmbau des Betonturms ist fertiggestellt. Die Höhe des jetzt fertiggestellten Betonturms beträgt 107m. Der Kran für den Turmbau wird diese Woche dieBaustelle verlassen.
Nach jetzigem Planungsstand startet die Anlagenmontage, bedingt durch die Verfügbarkeit der Rotorblätter, Ende Mai.

b

Betonturm fertiggestellt, aktuelle Turmhöhe 107m.


b

Einbau der Spannlitzen in den Turm.


Statusreport vom 11.03.2013

Wie schon durch den letzten Report bekannt, ist der Turmbau des Betonturms fertiggestellt. Die Baustelle wird bis Beginn Anlagenmontage geräumt.
Nach jetzigem Planungsstand startet die Anlagenmontage, bedingt durch die Verfügbarkeit der Rotorblätter, Ende Mai. Durch diesen Sonderfall werden wir das Reporting mit diesem Bericht pausieren und zur Beginn der Anlagenmontage wieder aufnehmen.

b

Betonturm bis 107m Turmhöhe


Statusreport vom 10.06.2013

Die Arbeiten zur Anlagenmontage der WEA Pöfersdorf schreiten voran. Letzte Woche Mittwoch den 05.06.2013 wurden die größten Einzelteile, die Rotorblätter auf die Baustelle angeliefert. Auf den Turm wurden mittlerweile die zwei Stahlsegmente montiert, womit die jetzige Turmhöhe 146 Meter beträgt. Aktuell wird die Gondel am Boden vormontiert um ca. Mittwoch dieser Woche auf den Turm montiert zu werden. Mit Beginn nächster Woche werden voraussichtlich die Rotorblätter montiert.

b

Angelieferte Rotorblätter auf der Baustelle

b

Turm mit montierten Stahlsegmenten auf aktuell 146m Höhe.


Statusreport vom 18.06.2013

Die Arbeiten zur Anlagenmontage der WEA Pöfersdorf schreiten voran. Aktuell werden die Rotorblätter montiert. Auf Grund der windarmen Witterung gehen diese zügig vonstatten.
Mit Beginn nächster Woche, werden die Arbeiten zur Turmverkabelung und Netzanbindung der Anlage ausgeführt.

b

WEA Pöfersdorf mit einem montiertem Rotorblatt.

b

Zweites Rotorblatt wird zur Montage an der Nabe aufgefahren.




WKA Brenntenberg II, WEA 1 das zweite eigene Windrad der Jurenergie

Das Windrad ist seit Mitte August 2013 am Netz.

Technische Daten:
Enercon E101 (getriebelos)
Nabenhöhe: 149 m
Rotordurchmesser: 101 m
Überstrichene Fläche: 8.012 qm
Nennleistung: 3,0 MW

Wir dokumentieren in der Bilderserie den Baufortschritt unserer Windkraftanlage.


Statusreport vom 31.01.2013

Die Betonage des Fundaments wurde gestern, Mittwochden 30.01.2013 abgeschlossen. Zum Abbinden des Betons wird das frisch betonierte Fundament eine Woche in der Schalung stehen gelassen und anschließend ausgeschalt. Nach weiterem Aushärten wird die Dränage eingebaut und die Baugrube verfüllt.
Momentaner Planungsstand für den Beginn des Turmbaus ist in Kalenderwoche 8.

b

Winterliche Witterung Anfang Januar.


b

Tag zwei der Betonage bei Tauwetterlage am 30.01.2013.


b

Einbringen des Betons über eine Betonpumpe.



Statusreport vom 04.03.2013

Das Fundament wurde am 29./30.01.2013 betoniert. Nach der Aushärtung Anfang/Mitte Februar wurde in der vergangenen Kalenderwoche 9 der Raupenkran aufgebaut. Ende letzter Woche kam das Turmbauteam auf die Baustelle, welches mit dem heutigen Tage die vorbereiteten Maßnahmen abgeschlossen hat.
Morgen Mittwoch den 06.03.2013 werden die ersten 10 Turmteile angeliefert und begonnen diese zu setzen. Am Freitag den 08.03.2013 werden weitere 8 Turmteile angeliefert.

b

Montage des Kranauslegers.


b

Aufgebautes Fahrgestell des Raupenkrans mit Ausleger.


Statusreport vom 11.03.2013

An der WEA 1 Brenntenberg II läuft der Turmbau. Mit Ende der Woche 10 wurde das dritte Segment moniert.
Das vierte Segment ist in der Montage.
Heute Dienstag den 12.03.2013 werden die weitere 10Turmteile angeliefert, diese Woche Donnerstag den 14.03.2013 werden weitere 11 Turmteile angeliefert.

b

Großkran bei der Montage von Turmsegmenten


Statusreport vom 02.04.2013

Der Turmbau an der WEA 1 ist in Ausführung. Aktuell sind 20 Segmente gesetzt. Weitere 8 Segmente sind auf der Baustelle angeliefert und werden aktuell verbaut. Nach dem Setzen des Übergangsstücks werden noch die Stahllitzen für die Verspannung des Turms eingebaut. Der Betonturmbau an der WEA 1 wird gegen Ende der Kalenderwoche 15 beendet.
Aktuell wird das Mittelspannungskabel mit Steuerleitung zur Netzanbindung des Windparks verlegt. Dazu wird u.a. ein Kabelpflug zur schonenden und effektiven grabenlosen Verlegung eingesetzt.

b

Fertigbetonteilturm in Ausführung mit Großkran.


b

Verlegung des Kabels mit dem Kabelpflug.


Statusreport vom 23.07.2013

Dienstag den 23.07.2013 wurde die Nabe an der Windenergieanlage montiert. In dieser Woche werden die Rotorblätter fertig montiert. Nächste Woche folgt dann der Netzanschluss mit der inneren Turmverkabelung.

b

Windenergieanlage mit montierter Gondel und Generator.


b

Fertig vormontierte Nabe angeschlagen am Kran kurz vor der Montage.




Beteiligung an WKA in Unterried


Bild Bild
Bild Bild

Filmdokumentation

Begleitet wurde das Bauvorhaben durch eine umfassende Filmdokumentation, von der Idee bis zur Fertigstellung.

Den Dokumentarfilm sehen Sie hier:




Beteiligung Eco-Energy-KG

Bild

nach oben